Geschäftskredit: Mit einem Kredit in die Selbständigkeit!

Geschäftskredit: Mit einem Kredit in die Selbständigkeit!

Pin It

Anzeige
Ein Existenzgründer dürfte in den meisten Fällen deutlich höhere Ausgaben als Einnahmen haben, wenn er mit seiner Idee an den Start geht. Es müssen Maschinen angeschafft werden, die Büroausstattung steht an, Versicherungsbeiträge und Löhne oder Gehälter sind zu zahlen, falls bereits Angestellte vorhanden sind. Ein Geschäftskredit hilft, die anfängliche Durststrecke zu überbrücken – oder?

Kein Kredit für Selbstständige?

In der Werbung werden Kredite zu besten Zinssätzen versprochen – vollmundig angepriesen und als vorteilhaft dargestellt. Nun kommt der Selbstständige oder Freiberufler voller Hoffnung zu seiner Bank und bittet um einen Kredit – natürlich in Form des sorgfältig ausgefüllten Kreditantrags. Der Bankberater winkt lachend ab und klärt auf, dass ein Geschäftskredit in der gewünschten Höhe nicht vergeben werden könne oder dass die beworbenen Konditionen doch nicht auf Existenzgründer zuträfen! Frustriert geht der Selbstständige wieder nach Hause und verwirft seine Geschäftsidee oder fällt auf ein windiges Angebot herein. Vielleicht kürzt er auch nur die geplanten Investitionen und bringt sich so um die Chance, von Anfang an auf Höchsttouren zu laufen.

Viele Banken vergeben zwar gern Kredite naürlich auch Geschäftskredite , doch aber nicht an Selbstständige! Diese Gruppe der Kreditantragsteller ist viel zu unsicher, was ist, wenn das Darlehen nicht zurückgezahlt werden kann? Fast genauso schlimm sind die Antragsteller, die nur wenige Tausend Euro Startgeld benötigen. Welche Bank soll an den Zinsen etwas verdienen, wenn sie wie schon seit einigen Jahren so niedrig sind? Dann lieber gar kein Darlehen vergeben und das Geld anderweitig anlegen, sagen sich scheinbar viele Banken.

Ein Selbstständiger ist ein unsicherer Kunde für eine Bank. Das Einkommen schwankt und ist gerade bei einem Existenzgründer noch gar nicht absehbar, was die Höhe angeht. (#01)

Ein Selbstständiger ist ein unsicherer Kunde für eine Bank. Das Einkommen schwankt und ist gerade bei einem Existenzgründer noch gar nicht absehbar, was die Höhe angeht. (#01)

Unsicherheitsfaktor Selbstständiger

Ein Selbstständiger ist ein unsicherer Kunde für eine Bank. Das Einkommen schwankt und ist gerade bei einem Existenzgründer noch gar nicht absehbar, was die Höhe angeht. Was, wenn der Businessplan viel zu rosig gesehen wurde? Wenn Ausgaben auftauchen, so nicht vorhersehbar waren? Oder wenn sich die Geschäftsidee als kompletter Flop erweist? Kaum ein Selbstständiger kann Sicherheiten oder Bürgschaften in Höhe des benötigten Kredits vorweisen, zumal berufliche und private Haftung im besten Fall noch voneinander getrennt sind. Damit die kreditgebende Bank am Ende nicht leer ausgeht, vergibt sie lieber gar keinen Kredit. Sicher ist sicher!

Wichtig für die Bank ist nicht nur die aktuelle Finanzlage des Antragstellers. Es geht vor allem darum, wie zahlungsfähig jemand langfristig gesehen ist, denn ein Ratenkredit geht meist über viele Jahre. Außerdem spielt die Eigenschaft des Kunden, wie regelmäßig er seine Schulden tilgt, mit hinein. Ein Selbstständiger, der schon viele Jahre am Markt tätig ist und hier Erfolg hat oder zumindest in ausreichendem Maß Einnahmen erzielt, hat deutlich bessere Chancen bei der Bank. Denn dieser Kunde konnte bisher schon beweisen, dass es ihm mit seinem Gewerbe oder mit seiner freiberuflichen Tätigkeit ernst ist und dass er die Fähigkeit besitzt, kaufmännisch zu denken – andernfalls wäre schließlich kein Gewinn zu verzeichnen. Im Laufe der Zeit hat dieser Kunde wahrscheinlich auch schon mehrere Kredite getilgt – und seien es nur Lieferanten- oder Kontokorrentkredite.

Die Chancen stehen gut, dass solch ein Antragsteller auch den aktuellen Kredit wie vereinbart zurückzahlen wird. Anders ein Existenzgründer: Was kann der schon, was macht er, wird er Erfolg haben? Der Businessplan wurde sorgfältig ausformuliert, beweisen müssen sich die dort dargelegten Theorien aber erst im Laufe der Zeit. Ging der Antragsteller also zu euphorisch an die Sache heran, werden der erhoffte Umsatz und erst recht der Gewinn ausbleiben. Dann geht auch die Bank leer aus. Ein Zustand, den sie natürlich tunlichst vermeiden will!

So bieten einige Banken gar keine Darlehen für Selbstständige an, andere reduzieren den verfügbaren Betrag auf den Wert, der in Form von greifbaren Sicherheiten gegengerechnet werden kann. Autos, Maschinen und Anlagen sowie Immobilien sind gern gesehene Sicherheiten, denn diese lassen sich für die Bank meist vergleichsweise einfach verkaufen.

Neben den Banken, die gar keine Kredite an Selbstständige mehr vergeben, gibt es noch diejenigen, die Darlehen bis zu einer bestimmten Höhe offerieren oder die ihre Verträge ganz individuell gestalten. (#02)

Neben den Banken, die gar keine Kredite an Selbstständige mehr vergeben, gibt es noch diejenigen, die Darlehen bis zu einer bestimmten Höhe offerieren oder die ihre Verträge ganz individuell gestalten. (#02)

Individualität ist gefragt

Neben den Banken, die gar keine Kredite an Selbstständige mehr vergeben, gibt es noch diejenigen, die Darlehen bis zu einer bestimmten Höhe offerieren oder die ihre Verträge ganz individuell gestalten. So wird genau hingeschaut, welche Bonität ein Antragsteller vorweisen kann und ob er in der Vergangenheit überhaupt schon einmal zahlungsunfähig gewesen ist. Wie zahlungsfreudig ist er und ist er eher der Typ, der nach einer Mahnung zahlt oder der es gar nicht erst auf eine solche ankommen lässt? Den wunderbaren Datensammlungen verschiedener Einrichtungen sei Dank, können die Banken und Sparkassen das Zahlungsverhalten ihrer Kunden recht gut nachvollziehen und einschätzen.

Einzelne Berufsgruppen haben es besonders schwer: Freiberufler und freie Mitarbeiter in der Baubranche müssen meist hart um einen Kredit kämpfen und landen dann doch bei einem privaten Financier oder bei einer Kreditvermittlungsplattform im Internet. Hier kommt der saisonale Einfluss als Hürde dazu: Wenn die Bauarbeiten im Winter liegen bleiben müssen – woher soll dann das Geld für den Kredit kommen? Nein, lieber Antragsteller – wende dich doch bitte an eine andere Bank.

Ausgewählte Banken setzen Zeichen

Einige Banken sehen sich aber eher als Partner der Wirtschaft – und die baut nun einmal auf jedem kleinen Gewerbebetrieb und den Freiberuflern auf. Gerade die „Kleinen“ brauchen aber oft Hilfe und sollen diese laut Deutscher Bank auch bekommen. So gibt es bei dieser Bank einen Geschäftskredit bis 50.000 Euro, der natürlich auch nur nach Prüfung der Voraussetzungen vergeben wird, bei dem der Antragsteller aber sehr gute Chancen auf eine positive Entscheidung hat. Voraussetzung ist, dass das Geld aus diesem Darlehen einzig für geschäftliche Zwecke eingesetzt wird. Das heißt, wer als Selbstständiger oder Existenzgründer eine Weltreise unternehmen will, weil er sich schon immer für andere Kontinente interessiert hat, wird damit nicht weit kommen. Die Bank möchte keine privaten Vergnügungstouren unterstützen, sondern einzig wirtschaftlich notwendige Schritte für den Selbstständigen und seinen Erfolg.

Der Kredit dieser Bank sowie ähnliche Angebote werden nicht vor Ort in den Filialen vergeben, sondern es handelt sich um Onlineangebote. Diese bringen den Vorteil, dass sie ohnehin schon günstiger sind. Es muss kein separater Berater zur Verfügung stehen, der die Fragen der Kunden beantwortet – diese sind bereits in den FAQs der Bank bzw. zum Produkt zu finden. Die Bank spart also Personal, diese Einsparungen kann sie an ihre Kunden weitergeben. Natürlich senkt das den Zinssatz und so profitiert der Antragsteller das erste Mal. Onlinekredite werden in der Regel zudem schneller entschieden – nach Prüfung der Unterlagen gibt es teilweise bereits innerhalb von 24 Stunden eine erste Aussage über den voraussichtlichen Entscheid.

Vergibt die Bank einen zweckgebundenen Kredit, ist dieser meist günstiger als die freie Variante. Der Kreditgeber kann hier sicher sein, dass das Geld wie gewünscht eingesetzt wird, dass es für Geschäftszwecke investiert wird und hoffentlich wieder eingenommen werden kann. Ein nicht zweckgebundener Kredit wird vielleicht für die nächste Urlaubsreise verwendet, für den neuen Fernseher oder für die Reparatur des Autos. Keine gute Grundlage für die Kreditrückzahlung, denn dieses Geld kann nicht arbeiten bzw. für den Selbstständigen arbeiten.

Einige Banken sehen sich aber eher als Partner der Wirtschaft – und die baut nun einmal auf jedem kleinen Gewerbebetrieb und den Freiberuflern auf. Gerade die „Kleinen“ brauchen aber oft Hilfe und sollen diese laut Deutscher Bank auch bekommen. (#03)

Einige Banken sehen sich aber eher als Partner der Wirtschaft – und die baut nun einmal auf jedem kleinen Gewerbebetrieb und den Freiberuflern auf. Gerade die „Kleinen“ brauchen aber oft Hilfe und sollen diese laut Deutscher Bank auch bekommen. (#03)

Wo kann das Geld noch herkommen?

Nun ist der Kredit der Deutschen Bank oder eines ähnlichen Kreditinstitutes vielleicht nicht in der gewünschten Höhe genehmigt worden – was nun? Wie kann das Geschäftsvorhaben dennoch in voller Höhe finanziert werden?

Zuerst einmal sei gesagt, dass sich die Banken durchaus etwas dabei denken, wenn sie keine utopischen Summen als Darlehen vergeben. Denn auch bei niedrigen Zinsen steht die Rückzahlung der gesamten Kreditsumme im Raum. Irgendwann möchte der Antragsteller sicherlich wieder schuldenfrei sein. Nun kann neben dem klassischen Geschäftskredit ein ergänzender privater Kredit aufgenommen werden. Vielleicht gibt es den reichen Onkel, der kostenfrei ein wenig Geld verleiht? Wenn nicht, tummeln sich auf diversen Plattformen im Internet Menschen, die mit der privaten Kreditvergabe eine Art Geldanlageprodukt aufgreifen und an den Zinsen bei der Rückzahlung des Geldes verdienen.

Das Ausfallrisiko für diese Kreditgeber ist nicht sehr groß, da sich in der Regel mehrere Menschen zusammentun, die einen Kredit vergeben. Kann dieser nicht zurückgezahlt werden, beläuft sich der Ausfall für jeden Einzelnen auf eine vergleichsweise geringe Summe. Wichtig für den Selbstständige ist, dass er nur auf seriöse Plattformen zurückgreift und sich um Angebote bemüht, die tatsächlich reell sind. Windige Offerten, die unglaublich günstig sind, sind oft mit Vorsicht zu genießen.

Problemfall Sondertilgungen

Selbstständige sollten unbedingt darauf achten, ob Sondertilgungen möglich sind. Wenn sich das Einkommen besser als gedacht gestaltet, kann eine Sonderzahlung getätigt werden, die wiederum bis zur vorzeitigen Ablösung des Kredits führen kann. Allerdings berechnen viele Banken Sonderzinsen für die vorzeitige Tilgung – eine Art Strafzins wird berechnet, der den Vorteil des früheren Abbezahlens sogar gänzlich auffressen kann. Auch die niedrigeren Zinszahlungen durch eine kürzere Laufzeit des Kredits müssen sich nicht in jedem Falle rechnen, wenn die Vorfälligkeitsgebühr berechnet wird. Eine solche legen die Banken auch dann fest, wenn nur zwischendurch eine Sondertilgung getätigt wird. Ihre Einnahmen möchte sie sich nicht entgehen lassen!


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: Jamrooferpix -#01:Jamrooferpix -#02: yurolaitsalbert -#03: Frank Boston

Pin It

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Marius BeilhammerGeschäftskredit: Mit einem Kredit in die Selbständigkeit!