Die 12 Sternzeichen: Charakter, Beruf und Erfolg

Sind wir in unserem Element? – Was uns das Sternzeichen über Beruf und Karriere verrät.

Wenn sich jemand rundherum wohl fühlt und mit Begeisterung und voller Überzeugung arbeitet und sich für eine Sache einsetzt, sagt man gerne, derjenige sei "in seinem Element". Dieses Wortspiel verweist indirekt auf die Astrologie, denn das Datum unserer Geburt legt das Sternzeichen fest. Das Sternzeichen ist jenes Zeichen im Tierkreis, in dem bei der Geburt die Sonne steht. Der gesamte Tierkreis mit seinen zwölf Zeichen ist wiederum in die vier Elemente Erde, Luft, Wasser und Feuer eingeteilt. Deshalb gibt es Menschen, die wie "Feuer und Wasser" sind und überhaupt nicht zusammen passen. Andere stehen mit "beiden Beinen fest auf der Erde", während einige ständig "Rot sehen" oder "nahe am Wasser gebaut" sind. Hinter all diesen sinnbildlichen Begriffen stecken uralte Erfahrungen und Kenntnisse.

Wählen Sie ein Sternzeichen

Das Element Erde

Sternzeichen im Beruf: Element Erde (Grafik: shutterstock - Triff)

Die Erde ruht in sich selbst und sorgt für Zuverlässigkeit. Diese Menschen stehen auf dem Boden der Tatsachen oder auch mit beiden Beinen fest auf der Erde. Sie wollen die Dinge nicht nur begreifen können, sie wollen sie auch anfassen können. Im Beruf spielen Zuverlässigkeit und materielle Sicherheit eine wichtige Rolle. In der Karriere halten sich viele von ihnen lieber im Hintergrund. Man findet unter ihnen auch große Genießer, die gerne gut essen gehen und sich ein Leben ohne Erotik nicht vorstellen können. Man sollte das Element Erde trotz seines vernünftigen Scheins deshalb nie unterschätzen!

  • Stier (21.4.-20.5.) –

    Das Sternzeichen Stier wirkt gelassen und wohlüberlegt. Gute Einnahmen und leckeres Essen sind wichtige Faktoren in seinem Leben.

  • Jungfrau (24.8.-23.9.) –

    Das Sternzeichen Jungfrau ist analytisch, kritisch und klug. Sie ist sorgfältig, neigt aber zu Ängstlichkeit.

  • Steinbock (22.12.-20.1.) –

    Das Sternzeichen Steinbock ist ausdauernd, realistisch und beharrlich. Aber auch der Ehrgeiz und die Treue sind wichtige Eigenschaften.

Wenn der Astrologe im Horoskop keinerlei Einfluss dieses Elements findet und kein einziger Planet in einem Tierkreiszeichen steht, das zum Element Erde gehört, kann der Betreffende zu Luftschlössern neigen. Manchmal hat er keinerlei Realitätssinn. Der Astrologe kann hier auf ein Manko aufmerksam machen. Umgekehrt sorgt eine übermäßige Konzentration auf das Element Erde für langsames Handeln. Die Betreffenden können sich dank ihrer Dauer-Analyse in Kleinigkeiten verlieren, ihnen fehlt der Weitblick und leider oft auch der Optimismus, um etwas einfach mal anzupacken.

Das Element Wasser

Sternzeichen im Beruf: Element Wasser (Grafik: shutterstock - Triff)

Stille Wasser sind tief, heißt es so schön. Menschen, bei denen das Element Wasser dank des Sternzeichens und durch wichtige Planeten in den entsprechenden Tierkreiszeichen stark ausgeprägt ist, haben immer eine gewisse Tiefe. Sie tauchen regelrecht in die Emotionen ein – in die eigenen genauso, wie in die der anderen. Sie sind nahe am Wasser gebaut, aber auch intuitiv und einfühlsam. Sie sind liebenswerte Persönlichkeiten voller Empathie. Oft sind sie so sensibel, dass sie Stimmungen spüren können. Man muss nicht einmal erwähnen, dass man ein Problem hat – sie sehen es sofort.

  • Krebs (22.6.-22.7.) –

    Das Sternzeichen Krebs liebt die Familie und das Zuhause. Aber alles braucht seine Zeit! Krebse bewegen sich halt nicht so schnell.

  • Skorpion (24.10.-22.11.) –

    Das Sternzeichen Skorpion flößt Respekt ein. Der Skorpion ist fleißig, tatkräftig und intelligent.

  • Fische (20.2.-20.3.) –

    Das Sternzeichen Fische gehört zu den Intuitivsten unter den Tierkreiszeichen. Die Fantasie ist grenzenlos, das Mitgefühl legendär.

Wer in seinem Horoskop keine oder nur sehr wenige Wasser-Elemente vertreten hat, kann sich schwer damit tun, Gefühle überhaupt zu zeigen. Diese Menschen wirken empathielos und können es durchaus auch sein. Personen mit einer Häufung an Planeten und Aspekten in diesen drei Tierkreiszeichen laufen dagegen Gefahr, in der eigenen Gefühlswelt zu ertrinken. Das ist durchaus wörtlich gemeint, da es bei ihnen leider einen ausgeprägten Hang zu Alkohol oder Drogen geben kann. Astrologen wissen das, warnen oder fragen nach. Betroffene sollten realistischer werden und lernen, dass es außer den Gefühlen halt auch noch die Frage der Vernunft gibt.

Das Element Feuer

Sternzeichen im Beruf: Element Feuer  (Grafik: shutterstock - Triff)

Sie brennen vor Leidenschaft, sehen aber auch manchmal Rot oder gehen für ihre Liebsten sogar durchs Feuer. Das Element Feuer sorgt für Begeisterung und Mut. Diese Menschen haben keine Angst davor, im Mittelpunkt zu stehen und lassen sich gerne bewundern. Sie kennen ihr Ziel und wollen es erreichen, denn wenn sie erst einmal Feuer gefangen haben, kann niemand sie stoppen.

Hier findet man die geborenen Berühmtheiten und jene Persönlichkeiten, die eine natürliche Autorität ausstrahlen. Allerdings leisten sie auch etwas und sind für Freunde und Familie immer da. Sie sind zuverlässiger, als man glaubt.

  • Löwe (23.7.-23.8.) –

    Das Sternzeichen Löwe lässt sich gerne bewundern und hat trotzdem sehr viel Mitgefühl.

  • Schütze (23.11.-21.12) –

    Das Sternzeichen Schütze ist immer optimistisch und voller ansteckender Lebensfreude.

  • Widder (21.3.-20.4.) –

    Das Sternzeichen Widder ist heißblütig und voller Tatendrang. Manchmal schießt er über das Ziel hinaus. Er ist sehr körperbetont und braucht Sport.

Beim Element Feuer besteht die Gefahr der Übertreibungen. Aus Selbstvertrauen wird Arroganz. Mut und Kampfgeist können sich sogar zur Gewaltbereitschaft entwickeln. Das sind zwei Gefahren, die das Element Feuer mit sich bringt. In einem ausgeglichen Horoskop sorgen die anderen Planeten für ein Gleichgewicht.

Wenn sich zu viele Punkte im Horoskop jedoch auf das Element Feuer konzentrieren, sollte man etwas vorsichtig sein und sich selbst kritisch unter die Lupe nehmen. Umgekehrt besteht bei einem völligen Fehlen des Elements Feuer die Gefahr, dass der Mensch phlegmatisch und gleichgültig ist. Diese Personen brauchen extra viel Einsatz von der Familie und von Freunden, damit sie aus ihrem Leben etwas machen.

Das Element Luft

Sternzeichen im Beruf: Element Luft (Grafik: shutterstock - Triff)

Sie sind die Luftikusse unter uns, diejenigen, die über den Dingen schweben. Immer charmant und freundlich, aber auch flüchtig und etwas oberflächlich. Sie wollen schnell weiter, schweben von einer Bekanntschaft zur nächsten. Dabei sind sie so unterhaltsam, dass die Zeit wie im Fluge vergeht. Sie sind vielseitig, lieben das Gespräch und neue Länder. Sie fliegen wie die Vögel um die Welt und machen sich überall Freunde. Langweilig wird es mit ihnen nie, allerdings kann es schwierig sein, sie an einem Ort oder auch nur in einem Gedankengang festzuhalten. Sie schweben immer irgendwie davon. Sie sind wie bunte Luftballons, die jeder liebt und doch niemand behalten kann.

  • Zwilling (21.5.-21.6) –

    Das Sternzeichen Zwillinge ist heiter, kontaktfreudig und reiselustig. Manchmal wirkt er etwas oberflächlich.

  • Waage (24.9.-23.10) –

    Das Sternzeichen Waage sucht die Harmonie und liebt alle schönen Dinge. Entscheidungsfreude gehört nicht zu ihren Stärken.

  • Wassermann (21.1.-19.2.) –

    Das Sternzeichen Wassermann liebt alles Neue und ist nie langweilig. Er verabschiedet sich schnell, wenn ihm was nicht gefällt.

Die Leichtigkeit des Seins ist das große Plus des Elements Luft – und auch dessen größte Gefahr. Man nimmt die Dinge oft auf eine viel zu leichte Schulter und erkennt echte Probleme deshalb manchmal erst viel zu spät. Wenn das Element Luft im Horoskop durch die Planeten zu stark vertreten ist, kann es zu einer gefährlichen Labilität führen. Diese Personen sind oberflächlich und können keine Entscheidungen treffen. Sie fühlen sich in vielen Dingen dann sehr unsicher und brauchen oft praktische Hilfe, um das schwierige Leben zu meistern. Falls das Element Luft in einem Horoskop überhaupt nicht vertreten ist, kann das zu Schwermut führen. Dem Betroffenen fehlt der Glaube an die Zukunft. Depressionen sind eine große Gefahr. Diese Menschen nehmen das Leben viel zu ernst und brauchen Partner und Freunde, die ihnen Lebensmut geben.

Bildnachweis: © shutterstock - Hintergrund: Transia Design, Grafiken der Elemente: Triff