Podolski E-Mail: Fußballer denkt über Rückkehr nach

Sie wollen Lukas Podolski E-Mail oder Facebook-Nachricht schicken? Auf seiner Website sind Kontaktadressen angegeben, ebenso auf den Seiten des Managements.

Podolski E-Mail: Rückkehr zum FC Bayern?

Wer jüngst eine Podolski E-Mail verschickt hat, hatte sicherlich die Frage: Kehrt Lukas zum FC Bayern zurück? Oder bleibt er beim FC Köln? Derzeit irritiert der Fußballer mit verschiedenen Aussagen zum Thema und überrascht mit seinen Aussagen. Auch wenn die Bundesliga dank Corona zum Stillstand gebracht wurde, wird in der Gerüchteküche heiß gekocht.

Vor allem, weil der 9. Mai 2020 kein übliches Datum ist: In den übrigen Jahren stand der Deutsche Meister zu diesem Tag meist schon fest. Doch nicht so in diesem Jahr, wo alles anders ist. Nun machen sich auch die Profis ihre Gedanken und Google bietet so manche Website, auf der sich Fußballer zu ihrer Zukunft äußern. Darunter eben auch Lukas Podolski, der seine Zeit bei den Münchener extrem zu vermissen scheint.

Er spielte dort von 2006 bis 2009 und kickte dann in London, Istanbul und Kobe (neben einigen anderen Vereinen in diversen Städten). Bis heute ist Lukas München sehr verbunden, was nicht zuletzt daran liegt, dass dort einige seiner ehemaligen Weggefährten tätig sind. Er hat zwar noch nicht die Bitte geäußert, dort wieder spielen zu dürfen, doch er scheint sich mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Bis 2021 jedoch geht das Engagement in der Türkei, solange muss Lukas Podolski noch dort bleiben, was danach wird, gehört bislang in den Bereich der Spekulationen. Weder auf seiner Website noch auf den Seiten des Managements (www.fairplaycm.com) ist bislang zu erfahren, wie es weitergehen könnte.

Video: Das ist Lukas Podolski

Lukas Podolski E-Mail: Bitte um Auskunft!

Bis 2021 ist es nicht mehr lange und die Fans warten ungeduldig darauf, dass es von Seiten Lukas Podolskis oder seines Managements eine Auskunft über den weiteren Werdegang des Fußballers gibt. Google kann hier nur spekulieren bzw. bietet lediglich Sportnachrichten, die sich in Spekulationen ergehen.

Auf seiner Facebookseite https://www.facebook.de/LukasPodolski/ oder auf Instagram (https://www.instagram.de/poldi_official/?hl=de) kann jeder seine Bitte loswerden und Vorschläge unterbreiten, wo Podolski in Zukunft am besten spielen sollte. Google kennt zudem viele weitere Anlaufstellen, darunter die Seiten des Managements. „Fairplay Career Management“ aus Köln ist unter info@fairplaycm.com zu erreichen.

Wer sich allerdings mit Lukas als Werbefigur befassen bzw. diesen buchen möchte, kooperieren will oder als Sponsoring-Partner infrage kommt, richtet seine Anfragen bitte an Lisa Niederdrenk von der gleichnamigen Marketingagentur (info@niederdrenk-marketing.com).

Zuletzt sei an dieser Stelle die Lukas Podolski Stiftung erwähnt, die ebenfalls über Lisa Niederdrenk (bitte nicht über sein Management) erreichbar ist. Der Sitz der Stiftung befindet sich in Hamburg in der Bahrenfelder Straße 260. Erreichbar über die E-Mail-Adresse info@lukas-podolski-stiftung.de.

Wer jüngst eine Podolski E-Mail verschickt hat, hatte sicherlich die Frage: Kehrt Lukas zum FC Bayern zurück? ( Foto: Shutterstock- Marcel Paschertz )

Wer jüngst eine Podolski E-Mail verschickt hat, hatte sicherlich die Frage: Kehrt Lukas zum FC Bayern zurück? ( Foto: Shutterstock- Marcel Paschertz )

Lukas direkt erreichen?

An dieser Stelle sei erwähnt, dass Lukas Podolski unter keiner der Adressen direkt zu erreichen ist. Facebook und Twitter werden von ihm selbst „gefüttert“, ob er hier allerdings wirklich persönlich auf Nachrichten antwortet, sei dahingestellt. Ansonsten können Autogramme angefragt und um Informationen gebeten werden, wirklich persönlich steht der Fußballer aber nirgends zur Verfügung.

Dies dürfte auch erklärlich sein, denn angesichts der Fülle von Anfragen wäre er kaum noch in der Lage, wirklich zu spielen. Die Nutzung der sozialen Medien seinerseits lässt immer wieder Raum für Spekulationen über seinen weiteren Werdegang, aussagekräftig sind die Infos dort freilich nicht.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply