Windows 7: E-Mail Konto einrichten

Immer noch stehen User vor dem Problem: Wie lässt sich in Windows 7 E-Mail und damit die moderne Kommunikation einrichten? Außerdem stellen wir eine ganz andere Sieben vor.

Windows 7: E-Mail Konto in vier Schritten eingerichtet

Die folgenden Schritte machen es kinderleicht, in Windows 7 E-Mail Konten einzurichten:

  1. Konto hinzufügen

    Starten Sie die Funktion „Windows Live Mail“ und klicken Sie dort auf den Button „Konto hinzufügen“.

  2. Daten eintragen

    Tragen Sie in die dafür vorgesehenen Felder Ihre Daten ein. Nennen Sie die E-Mail-Adresse, Ihren Namen (der beim Empfänger angezeigt werden soll) und das Kennwort.

  3. Server auswählen

    Als Server für den Posteingang werden POP3 oder IMAP angezeigt, was abhängig von Ihrem Tarif ist. Tragen Sie Ihr Log-in unter Posteingangsserver ein.
    Im Feld „Anmeldung mit“ wählen Sie das Feld „Text-Authentifizierung löschen“. Bei „Anmelde-ID“ tragen Sie nun Ihre E-Mail Adresse ein.

    Auch den Postausgangsserver müssen Sie berücksichtigen. Wählen Sie hier „Postausgangsserver erfordert Authentifizierung“. Überprüfen Sie die Eintragungen. Funktioniert der Port 25 nicht, der in der Regel automatisch eingestellt ist, tragen Sie Port 587 an seiner Stelle ein.

  4. Fertigstellen

    Sie schließen die Einrichtung ab, indem Sie auf „Fertig stellen“ klicken.

Mehr müssen Sie nicht tun, um bei Windows 7 E-Mail Konten einzurichten. Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, können Sie sich an kunden@microsoft.com wenden. Allerdings sollte die E-Mail die letzte Lösung sein, denn Microsoft wünscht eigentlich, dass zuerst mit dem Chat-Bot gesprochen wird. Wenden Sie sich an diesen und verlangen Sie, dass Sie an einen Kundenbetreuer weitergeleitet werden. Es gibt dafür die Option „mit einem Menschen sprechen“.

Der Film 7: E-Mail an die Produktionsfirma

Wer erinnert sich nicht mehr an den Film „7“ aus dem Jahr 1995? Es ging dabei um einen Serienkiller, der den beiden Detectives Sommerset und Mills immer einen Schritt voraus war und der mit seinen Morden die sieben Todsünden versinnbildlichte. Regisseur des Psychothrillers war David Fincher, der Film ist in Deutschland unter seinem englischen Titel „Seven“ erschienen. Große Namen wie Brad Pitt, Kevin Spacey, Morgan Freeman und Gwyneth Paltrow waren hier zu sehen.

Die Produktionsfirma hinter dem Film war New Line Cinema, die in 1967 gegründet worden war, aber Anfang der 2000er Jahre vom Branchenriesen Warner Bros. Entertainment geschluckt wurde. Wer nun also einmal nachfragen möchte, ob es eine Fortsetzung von diesem Film geben könnte (auch wenn er schon 25 Jahre alt ist), kann sich an info@warnerbros.de wenden. Auch schriftlich ist die Nachfrage möglich: Postfach 76 12 49, 22062 Hamburg. Ob sich eine 7 E-Mail allerdings lohnt, kann an dieser Stelle nicht versprochen werden. Eventuell lohnt es sich auch, auf www.warnerbros.com vorbeizuschauen, doch direkte Ansprechpartner für speziell diesen Fall sind hier nicht zu finden. Es ist daher empfehlenswert, sich mit der 7 E-Mail an die deutsche Niederlassung zu wenden und dort um Weiterleitung des Anliegens zu bitten. Allerdings ist es angesichts der Zeit auch möglich, dass die Anfrage gar nicht weiter bearbeitet wird.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply