Passives Einkommen: 15 Ideen für die finanzielle Freiheit

Passives Einkommen: 15 Ideen für die finanzielle Freiheit

Pin It

Eine normale Arbeit hat den Nachteil, dass das Einkommen nur so lange fließt, wie auch gearbeitet wird. Wer seinen Job nicht erfüllt, verdient kein Geld. Fazit: Die eigene Freizeit wird mehr oder weniger gewinnbringend verkauft. Entscheiden Sie sich dafür, einige Zeit nicht zu arbeiten, bekommen Sie weder vom Chef noch vom Staat Geld, denn auch Letzterer zahlt nur, wenn Ihnen der Arbeitgeber gekündigt hat. Eine Möglichkeit, auch bei passiver Tätigkeit Geld zu verdienen, wird durch passives Einkommen dargestellt.

Ohne Arbeit etwas verdienen: Was ist ein passives Einkommen?

Ein passives Einkommen fließt auch dann, wenn Sie nicht aktiv arbeiten – vereinfacht gesagt, bekommen Sie Ihre Freizeit vergütet. Sie können sogar in den Urlaub reisen oder etwas mit Freunden unternehmen – ein passives Einkommen wird dennoch erzielt. Dabei muss das passive Einkommen nicht als Honorar für eine hauptberufliche Tätigkeit eingenommen werden – auch neben dem eigentlichen Beruf ist das Einkommen als passives Geld zu erzielen. Schon mit wenigen Stunden pro Woche lässt sich Geld verdienen, das anfangs als zusätzliches Einkommen gesehen werden kann, später dann aber auch als Haupteinkommensquelle dient.

Dabei heißt das natürlich nicht, dass Sie für das Einkommen, welches ein passives ist, nichts tun und keine Zeit brauchen. Gerade zu Beginn der Tätigkeit muss für ein passives Einkommen hart gearbeitet werden. Es müssen Quellen erschlossen, Netzwerke aufgebaut und Kunden gewonnen werden. Doch die harte Arbeit zahlt sich aus und ist vor allem in einem Punkt überaus vorteilhaft: Sie kommt Ihnen ganz allein zugute!

Das passive Einkommen kann bis zu einem gewissen Grad ständig gesteigert werden und es ist sogar möglich, sich auf andere Tätigkeiten zu konzentrieren. Sobald das Produkt ein Selbstläufer geworden ist, müssen Sie sich nicht mehr allein darauf und auf das Einkommen fokussieren. Leisten Sie sich den passiven Luxus, Zeit der Familie zu widmen oder gehen Sie anderen geschäftlichen Aktivitäten nach, Geld verdienen Sie mit Ihrer Arbeit dennoch.

Kommen wir nun zu insgesamt 15 Möglichkeiten, mit denen sich ein Business aufbauen und Geld nebenher verdienen lässt. Erlangen Sie damit ein passives und dennoch ansehnliches Einkommen!

  1. Mit Zinsen und Dividenden erfolgreich sein und das passive Einkommen verdienen
    Zinsen und Dividenden sind eine einfache Form des passiven Einkommens. Pro 1000 Euro Anlagekapital darf man mit 3,50 Euro passivem Einkommen rechnen. (#1)

    Zinsen und Dividenden sind eine einfache Form des passiven Einkommens. Pro 1000 Euro Anlagekapital darf man mit 3,50 Euro passivem Einkommen rechnen. (#1)

    Geld verdienen mit Dividenden klingt zwar gut, ist in der Praxis aber nicht so leicht umzusetzen. Vor allem dann, wenn Geld angelegt wird und die Dividenden nur einmal im Jahr ausgezahlt werden, gibt es zwischen den Zahlungen eine ziemliche Durststrecke. Eine monatliche Auszahlung der Dividenden ist damit besser anzustreben.
     
    Egal, ob mit Aktien, Unternehmensbeteiligungen oder der Vermietung von Wohnraum: Als Faustregel für das passive Einkommen durch Dividenden gilt, dass pro 1000 Euro, die investiert werden, 3,50 Euro pro Monat zur Auszahlung kommen. Dieser Betrag ist nicht sehr hoch und somit wird verständlich, warum noch andere Möglichkeiten zur Erzielung des passiven Einkommens genutzt werden sollten.

  2. Ohne Arbeit passives Geld verdienen: Werden Sie Vermieter!
    Als Vermieter von Immobilien erzielen Sie ebenfalls ein passives Einkommen. Die Auswahl der Immobilie ist mit entscheidend für den Erfolg. (#2)

    Als Vermieter von Immobilien erzielen Sie ebenfalls ein passives Einkommen. Die Auswahl der Immobilie ist mit entscheidend für den Erfolg. (#2)

    Wenn Sie Wohnraum besitzen, den Sie nicht selbst bewohnen: Vermieten Sie ihn doch einfach! Die monatlichen Mietzahlungen stellen Ihr passives Einkommen dar.
     
    Allerdings können Sie hierbei eher von einem Umsatz denn von reinem Gewinn sprechen, denn von diesen Einnahmen müssen Sie zum einen die Ausgaben für die Immobilie bestreiten, zum anderen müssen Steuern auf die verbleibenden Gewinne gezahlt werden. Sollten Sie ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Mieter bewiesen haben, bietet sich durch die Vermietung aber eine gute Möglichkeit, das passive Einkommen zu verdienen.

  3. Mit Blog und Co. passives Geld verdienen: Schreiben Sie für das Internet
    Im Internet schreiben und bloggen ist in aller Munde. Wer mit seinem Blog Leser bindet, kann Geld verdienen. Haben Sie interessante Themen? Dann nichts wie ran! (#3)

    Im Internet schreiben und bloggen ist in aller Munde. Wer mit seinem Blog Leser bindet, kann Geld verdienen. Haben Sie interessante Themen? Dann nichts wie ran! (#3)

    Das Internet und so mancher Blog sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken und so verwundert es nicht, dass es immer mehr Möglichkeiten gibt, online Geld zu verdienen.
     
    Schon wenige Stunden in der Woche reichen aus, um das Einkommen über einen Blog im Internet zu erhöhen. Sie können den Blog kostenpflichtig machen oder schreiben Texte für andere Seitenbetreiber, die diese Texte wiederum auf den eigenen Seiten in ihrem Blog veröffentlichen. Der Blog muss sich nach und nach entwickeln und unbedingt ein Thema umfassen, welches eine bestimmte – und nicht zu kleine – Zielgruppe betrifft. So werden Follower im Internet gesichert, die in ihrer Bedeutung vergleichbar mit der Stammkundschaft in Unternehmen sind.

  4. Mit digitalen Inhalten und Software passives Geld verdienen
    Software und andere digitale Produkte können schnell Millionen Abnehmer haben. Geschieht dies, ist das passive Einkommen auf lange Zeit gesichert. (#4)

    Software und andere digitale Produkte können schnell Millionen Abnehmer haben. Geschieht dies, ist das passive Einkommen auf lange Zeit gesichert. (#4)

    Wenn Sie ein Händchen für Technik und speziell für Computer und Internet haben, so bietet es sich an, Software und andere digitale Produkte zu entwickeln und mit dieser Arbeit zu verdienen. Entwerfen Sie neue – und vor allem hilfreiche – Programme und verkaufen Sie diese an Unternehmen oder Kenner des Business, die wiederum den weiteren Verkauf steuern.
     
    Sie müssen sich hier erst einmal einen Namen machen und Ihrer Zielgruppe verdeutlichen, dass Ihre Produkte unverzichtbar sind. Doch wenn die ersten positiven Rezensionen und Artikel auftauchen, wird das passive Einkommen rasch erhöht werden.Hier kommen auch die Nischenseiten im Internet ins Spiel – Seiten und Artikel also, die es bisher noch nicht gab und die online bestimmte Themen behandeln. Damit lässt sich das passive Einkommen recht gut vergrößern – vorausgesetzt, die Seiten und Artikel werden bekannt.

  5. Schnell passives Geld verdient mit Network Marketing
    Network Marketing - oder auch Strukturvertrieb genannt - kann Ihnen zum passiven Einkommen verhelfen, sobald Sie einen Kundenstamm aufgebaut haben. (#6)

    Network Marketing – oder auch Strukturvertrieb genannt – kann Ihnen zum passiven Einkommen verhelfen, sobald Sie einen Kundenstamm aufgebaut haben. (#6)

    Network Marketing ist eine vergleichsweise einfache Methode, im Rahmen der passiven Einkommenserzielung tätig zu werden. Dabei funktioniert die Sache so: Ein Unternehmen stellt bestimmte Waren her, wobei auch nach der reinen Herstellung Kosten anfallen. Wer sich nun als Network Marketer zur Verfügung stellt, übernimmt den direkten Vertrieb der Artikel und arbeitet mit selbstständigen Vertriebspartnern zusammen.
     
    Diese wiederum tragen dafür Sorge, dass die Waren an den Endverbraucher verkauft werden. Der Vertriebspartner baut sich dabei einen festen Kundenstamm auf und erhält pro Bestellung eine Provision. Diese Variante des passiven Geldverdienens ist aber nicht „im Schlaf“ realisierbar, hier muss vergleichsweise viel Arbeit hineingesteckt werden.

  6. Als Buchautor ein Leben lang ein passives Einkommen erzielen
    Wer an Harry Potter denkt, dem wird schnell klar werden, wie groß der Erfolg und damit das passive Einkommen für ein Buchautor sein kann. (#7)

    Wer an Harry Potter denkt, dem wird schnell klar werden, wie groß der Erfolg und damit das passive Einkommen für ein Buchautor sein kann. (#7)

    Sie haben Zeit, gute und vor allem kreative Ideen und können gut schreiben? Verfassen Sie Artikel für Fachzeitschriften, wenn Sie auf bestimmten Gebieten ein Experte sind. Oder schreiben Sie Bücher! Diese können aus allen Genres kommen – Sie müssen sich nicht auf Sachbücher, Fach- oder Kinderbücher beschränken. Der Vorteil: Wenn Sie einen Verlag finden, der das vertreibt, was Sie schreiben, so können Sie ein Leben lang mit Tantiemen rechnen.
     
    Vorausgesetzt natürlich, Sie bekommen auch Leser für Ihr Werk. Dank der neuen Verlagstechnik, die zum Beispiel über Amazon angeboten wird, können auch die Menschen ein passives Einkommen mit dem Schreiben verdienen, die keinen Verlag gefunden haben. Dann werden die Bücher einfach direkt verlegt. Entsprechende Artikel über die Vorgehensweise sind online zu finden.

  7. Passives Einkommen: Verkaufen im Internet
    Verkaufen im Internet kann der Erfolg schlechthin werden. Ein erfolgreicher Shop bringt ein erhebliches passives Einkommen mit sich. (#8)

    Verkaufen im Internet kann der Erfolg schlechthin werden. Ein erfolgreicher Shop bringt ein erhebliches passives Einkommen mit sich. (#8)

    Wenn Sie etwas verkaufen möchten, müssen Sie natürlich Anzeigen und eine eigene Seite erstellen, Fragen der Käufer beantworten und die Artikel auf den Versandweg bringen.
     
    Doch daraus lässt sich ein Unternehmen aufbauen, welches quasi zum Selbstläufer werden kann. Sie haben dann nur noch wenig Aufwand mit Ihrer Seite und wenn Sie über Amazon oder einen anderen Onlineanbieter, der auch Drittverkäufer aufnimmt, anbieten, so haben Sie es vergleichsweise bequem und sicher bei der Erzielung eines passiven Einkommens.

  8. Passives Einkommen: Mit Affiliate Marketing zum Erfolg
    Affiliate Marketing ist nicht nur eine gute Methode, seine Webseite zu vermarkten. Affiliate Marketing kann auch das Triebwerk sein, mit dem die Rakete zum passiven Einkommen nach oben schießt. (#10)

    Affiliate Marketing ist nicht nur eine gute Methode, seine Webseite zu vermarkten. Affiliate Marketing kann auch das Triebwerk sein, mit dem die Rakete zum passiven Einkommen nach oben schießt. (#10)

    Affiliate Marketing ist ein Thema, mit dem sich sehr einfach Geld verdienen lässt – und das online, ähnlich wie es bei einem Blog oder der eigenen Seite der Fall ist. Beim Affiliate Marketing steht ein Vermittler zwischen Händler und Kunde, der gesamte Kaufvorgang wird über das Internet abgewickelt. Es geht beim Affiliate Marketing in erster Linie darum, Services und Produkte zu bewerben.
     
    Im Prinzip arbeiten Sie hier als Makler (als sogenannter Affiliate) und bauen damit Ihr eigenes Unternehmen auf. Findet eine Vermittlung statt, erhalten Sie eine Provision und erhöhen Ihr passives Einkommen. Je nach Intensität der eigenen Bemühungen können Sie das passive Einkommen beliebig erhöhen. Ein Job mit Zukunft!

  9. Passives Geld mit Geld verdienen: Crowdlending im Internet
    Für den einen ist Crowdfunding eine Möglichkeit, sein Unternehmen zu gründen. Für den anderen in Crowdleding die Möglichkeit, ein eigenes passives Einkommen zu erzielen. (#11)

    Für den einen ist Crowdfunding eine Möglichkeit, sein Unternehmen zu gründen. Für den anderen in Crowdleding die Möglichkeit, ein eigenes passives Einkommen zu erzielen. (#11)

    Immer mehr Menschen möchten mit bestimmten Anschaffungen nicht warten – können aber auch nicht mehr arbeiten, um noch mehr Geld zu verdienen. Sie brauchen einen Kredit, der teilweise nicht einmal 1000 Euro übersteigt. Beim Crowdlending über diverse Plattformen im Internet können sich viele Menschen zusammentun und Geld verleihen.
     
    Der Kreditnehmer zahlt einen gewissen Obolus an den Betreiber der Seite, dazu kommen festgelegte Zinsen für den oder die Kreditgeber. Sie investieren das eigene Geld und bekommen dafür die Zinsen. Da sich viele Menschen beteiligen, ist das Verlustrisiko gering, die Rendite aber natürlich nicht so hoch, wie wenn Sie in Aktien investieren.

  10. Passives Geld bekommen: Geld investieren in Aktien
    Geldin Aktien zu investieren kann ein schneller Weg zu passivem Einkommen sein. Gute Marktkenntnisse und überlegtes handeln gehören zum Handwerkszeug. (#12)

    Geldin Aktien zu investieren kann ein schneller Weg zu passivem Einkommen sein. Gute Marktkenntnisse und überlegtes handeln gehören zum Handwerkszeug. (#12)

    Beim Investieren in Aktien gilt generell, dass ein hohes Risiko auch eine hohe Rendite mit sich bringen kann, eine relative Sicherheit bringt eine geringe Rendite.
     
    Wer mit Aktien Geld verdienen und sein passives Einkommen erhöhen möchte, sollte sich anfangs an einen Broker im Internet wenden. Es gibt online zahlreiche Artikel, die sich mit dem Thema befassen und Anfängern wichtige Investmenttipps geben. Auch ein Blog für Finanzen kann bei der Erstinformation hilfreich sein. Nutzen Sie die Hilfe eines Brokers, so fallen dafür natürlich Kosten an, die Ihr Einkommen schmälern.

  11. Wissen ist Macht – und passives Geld: Lernvideos online anbieten
    Die Produktion guter Lernvideos ist nicht einfach. Gut ausgewählte Themen und eine professionelle Ausführung können für eine hohe Akzeptanz sorgen. Diese wieder führt mit Sicherheit zu einem attraktiven passiven Einkommen. (#13)

    Die Produktion guter Lernvideos ist nicht einfach. Gut ausgewählte Themen und eine professionelle Ausführung können für eine hohe Akzeptanz sorgen. Diese wieder führt mit Sicherheit zu einem attraktiven passiven Einkommen. (#13)

    Sie kennen sich mit einem bestimmten Thema gut aus und können eigene Praxiserfahrungen weitergeben? Diese zu behalten könnte als passives Wissen bezeichnet werden. Sicherlich gibt es viele Menschen, die genau nach den Informationen suchen, die Sie zu bieten haben.
     
    Stellen Sie daher in Ihrem Blog oder Artikel kostenpflichtige Lernvideos online oder bieten Sie diese auf einem Videochannel an. Sie haben nur die Arbeit mit der Erstellung der Videos, danach können Sie passives Geld verdienen, wenn sich die Menschen diese Videos ansehen.

  12. Online Bilder verkaufen – und dabei ein passives Einkommen erzielen
    Online erreichen Sie schnell große Zahlen an Menschen. Finden Ihre Fotos und Bilder Gefallen, entwickelt sich schnell ein passives Einkommen. (#14)

    Online erreichen Sie schnell große Zahlen an Menschen. Finden Ihre Fotos und Bilder Gefallen, entwickelt sich schnell ein passives Einkommen. (#14)

    Wer gut fotografieren kann, sollte sich die Bildersuchen der verschiedene Stockfoto-Portale näher ansehen. Immer wieder werden Bilder zu verschiedenen Themen gesucht: Produkt-, Reise, Personen-, Naturbilder und viele andere mehr. Wenn diese Fotos von Ihnen selbst stammen, brauchen Sie sich auch keine Sorgen um das Urheberrecht machen, beachten
     
    Sie bei der Aufnahme von Menschen aber bitte das Persönlichkeitsrecht. Passives Geld ist damit leicht verdient – was andere als Hobby machen, erbringen Sie in Ihrer Freizeit.

  13. Mit Apps das passive Geld verdienen
    WhatsApp ist das beste Beispiel für eine erfolgreiche App. Diese wird sogar kostenfrei genutzt. Dennoch errechnet sich der Besitzer immense künftige Einnahmen aus der App. (#5)

    WhatsApp ist das beste Beispiel für eine erfolgreiche App. Diese wird sogar kostenfrei genutzt. Dennoch errechnet sich der Besitzer immense künftige Einnahmen aus der App. (#5)

    Sofern Sie über ausreichende Programmierkenntnisse verfügen, kann die Entwicklung von Apps, die danach online gehen, eine gute Möglichkeit sein, passives Geld zu verdienen.
     
    Sobald die App online ist und von einem Nutzer heruntergeladen wird, bekommen Sie das Geld dafür. Dabei können diese Apps sogar kostenfrei sein, wenn sie mit Werbung geschickt finanziert werden. Wichtig ist, die Bedürfnisse der Nutzer zu kennen, daran kann die App angepasst werden und verkauft sich deutlich besser.

  14. Eigenes Unternehmen: Passives Geld verdienen mit Merchandising
    Merchandising (Ware mit Werbung) kann eine ebenso spannende wie lohnende Aufgabe sein. Wer die richtigen Partner ins Boot holt, kommt schnell zu einem passiven Einkommen. (#15)

    Merchandising (Ware mit Werbung) kann eine ebenso spannende wie lohnende Aufgabe sein. Wer die richtigen Partner ins Boot holt, kommt schnell zu einem passiven Einkommen. (#15)

    Auch mit Merchandising lässt sich hervorragend passives Geld verdienen. Ob Fanprodukte von Musikgrößen oder Werbeartikel für große Marken. Die Produkte sind beim Verbraucher gefragt. Gute Ideen, die wirklich noch nicht da gewesen sein dürfen, lassen sich gut über ein Netzwerk aus verschiedenen Verkäufern online stellen und verkaufen.
     
    Natürlich kann auch ein eigener Shop eröffnet werden, bei dem der Aufwand durch einen speziellen virtuellen Assistenten fast gen null tendiert. Dem Erfolg sind hier keine Grenzen gesetzt!

  15. Passives Einkommen verdienen: Equipment vermieten
    Wer Equipment vermietet kann ebenfalls ein hohes passives Einkommen erzielen. Es muss nicht das saxophon sein. Entscheidend ist die gute Idee. was brauchen die Menschen - möchten es aber nicht kaufen? (#9)

    Wer Equipment vermietet kann ebenfalls ein hohes passives Einkommen erzielen. Es muss nicht das saxophon sein. Entscheidend ist die gute Idee. was brauchen die Menschen – möchten es aber nicht kaufen? (#9)

    Wer sagt denn, dass nur Immobilien vermietet werden können? Wer selbst zum Beispiel Musiker ist oder war und entsprechendes Equipment entbehren kann, sollte über eine Vermietung desselben nachdenken. So lassen sich zwar keine Reichtümer verdienen, aber ein gewisser Betrag wird doch eingenommen.
     
    Ideal ist es, wenn Sie Artikel finden, die zwar in der Anschaffung sehr kostenintensiv sind, die aber nur selten benötigt werden. Bei diesen Produkten überlegen viele Menschen, ob leihen nicht besser ist als kaufen. Für Sie auf alle Fälle, wenn Sie damit Ihr passives Einkommen aufbessern wollen!

Viele dieser Arbeiten lassen sich perfekt miteinander verbinden: Schreiben Sie in Ihrem Blog oder auf Ihrer Seite im Internet über Ihre Arbeit. Setzen Sie Artikel online, in denen Sie von Ihrem Job berichten – natürlich ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Ihre Arbeit bleibt gewissermaßen ein Geheimnis, über das Sie wage berichten. Nutzen Sie Ihre Seite, um eigene Angebote zu machen und um den Blog online zu stellen.
 
Artikel können Sie aber auch auf Partnerseiten veröffentlichen. Auch für das passive Einkommen müssen Sie Zeit aufwenden, die Sie in Marketing investieren – allerdings keine Stunden pro Tag. Die Arbeit lohnt sich, sobald Sie mit diesem Business bekannt geworden sind.


Bildnachweis: © pixabay.com – Titelbild + #3 + #4 + #5 + #10 + #12 geralt, #1 Markgraf-Ave, #2 + #5 Peggy_Marco, #6 eak_kkk, #7 MichaelGaida, #8 Alexas_Fotos, #9 yunje5054, #14 UweDigital, #15 Skitterphoto, Fotolia – #11 macrovector

Pin It

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Marius BeilhammerPassives Einkommen: 15 Ideen für die finanzielle Freiheit