Promotionjobs als lukrativer Nebenverdienst

0

Um sich neben dem Studium oder dem Beruf noch etwas dazuzuverdienen, gibt es viele unterschiedliche Jobangebote. Zu den beliebtesten und lukrativsten Nebenbeschäftigungen zählen Promotionjobs. Diese bieten die verschiedensten Aufgabengebiete, flexible Einsatzzeiten und einen guten Verdienst in meist kurzer Zeit.

Die Arten der Promotioneinsätze sind sehr vielfältig, sodass für jeden das passende Angebot dabei sein sollte. Wichtig sind für alle Aufträge neben einem gepflegten Erscheinungsbild gute Umgangsformen und eine offene freundliche Art. Um die verschiedenen Einsatzbereiche der Promoter und Promoterinnen näher kennenzulernen, stellen wir hier die Top 3 Promotionsjobs einmal genauer vor.

Sales Promotions

Promotionjobs: Sales Promotions sind etwas für offene und kommunikative Menschen. (#2)

Promotionjobs: Sales Promotions sind etwas für offene und kommunikative Menschen. (#2)

Sales Promoter stehen in direktem Kontakt mit potenziellen Kunden, also der gewünschten Zielgruppe des Auftraggebers. Das bekannteste Beispiel für eine Sales Promotion sind Verkaufs- bzw. Probierstände in Supermärkten, Einkaufszentren oder auf passenden Events zum Thema oder Produkt. Als guter Promoter ist es Ihre Aufgabe, die Menschen für das Produkt oder die Dienstleistung zu begeistern und sie im besten Fall zu einem Kauf zu bringen. Das ist nur möglich, wenn Sie sich sehr gut mit den vorgestellten Produkten auskennen und Sie den möglichen Kunden Ihre Begeisterung für diese glaubhaft vermitteln können. Dazu gehört natürlich ein offenes Auftreten und ein gewisses Geschick dafür, Leute in ein Gespräch zu verwickeln, ohne dabei aufdringlich zu sein. Bei vielen Sales Promotions bekommt der Promoter Hilfsmittel wie Probierpackungen oder kleine Giveaways zur Hand. Diese dienen als Einstieg in das Gespräch mit den Kunden. Besonders in der Lebensmittelbranche gewinnt man mit kleinen Häppchen zum Probieren des vorgestellten Produktes die Aufmerksamkeit der Kunden.

Event Promotions

Promotionjobs: Eventpromotions sind abwechslungsreich und - weil oft mit Feierlichkeit verbunden - klare Spaßlieferanten (#1)

Promotionjobs: Eventpromotions sind abwechslungsreich und – weil oft mit Feierlichkeit verbunden – klare Spaßlieferanten (#1)

Bei einer Event Promotion geht es darum, auf eine Veranstaltung wie ein Konzert, eine Messe oder die Eröffnung eines Restaurants oder Geschäftes aufmerksam zu machen. Darüber hinaus ist es die Aufgabe des Event Promoters die Zielgruppe nicht nur über das Event zu informieren, sondern ihr Interesse dafür zu wecken und sie zu ermutigen, die Veranstaltung auch zu besuchen. Es geht also nicht nur darum, den Menschen kommentarlos einen Flyer in die Hand zu drücken, sondern ihnen das Event so zu präsentieren und schmackhaft zu machen, dass sie Lust darauf bekommen. Natürlich ist auch hier wieder das richtige Maß zwischen offensiver Ansprache und charmanter Gesprächsführung wichtig. Als geübter Event Promoter werden Sie schnell ein Gespür für Ihre Zielgruppe entwickeln und können so gezielt die Menschen ansprechen, die sich für die Art der Veranstaltung, die Sie anpreisen, interessieren. Flyer dienen als Hilfsmittel für den Promoter. Sie enthalten im besten Fall alle wichtigen Informationen rund um die Veranstaltung, sodass die Besucher alles später in Ruhe noch einmal nachlesen können. Außerdem gibt es häufig auch Rabatte auf den Eintrittspreis oder andere Aktionen, um den potenziellen Besuchern das Event noch schmackhafter zu machen.

Promotion-Touren

Besonders für Studenten sind sogenannte Promotion-Touren ein lukrativer Job für die Semesterferien. Dabei reist man meistens zu zweit oder in einer kleinen Gruppe durch mehrere Städte und hat vor Ort einen oder mehrere Promotioneinsätze. Auf diese Weise kann man als Promoter in wenigen Wochen sehr gutes Geld verdienen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man in den Semesterferien flexibel ist. Wer mit Kind studiert, ist in dieser Hinsicht etwas eingeschränkt, aber auch in diesem Fall gibt es einige Nebenjobs, mit denen man sich neben dem Beruf oder dem Studium etwas dazuverdienen kann.


Bildnachweis: © istock.com – Titelbild + #1 Anna Bryukhanova, #2 pablo_rodriguez1, #3 VanWyckExpress

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier