Human Resources Frankreich: Traumjobs im Ausland ergattern

Human Resources Frankreich sind daher gefragt!  denn viele in Deutschland erfolgreiche Unternehmen möchten ihre Aktivitäten nach Frankreich ausweiten. Andere wiederum wollen gleich im französischen Ausland gründen.

Human Resources Frankreich: Was wird gefordert?

Geht es um einen neuen Job in Frankreich, so werden bestimmte Anforderungen an alle Bewerber gleichermaßen gestellt. Dabei ist es egal, ob es sich um Führungskräfte oder einfache Angestellte der unteren Hierarchieebenen handelt, ob jemand eine Bewerbung als Manager abschickt oder ein Praktikum absolvieren möchte.

Gefordert werden vor allem diese Eigenschaften:

  • stark ausgeprägter Individualismus
  • zielorientiertes, eigenständiges Arbeiten
  • Übernahme von Eigenverantwortung
  • ausgeprägter Sinn für Hierarchien, Fähigkeit zur Unterordnung
  • Streben nach Prestige

Interessant ist, dass sich die Franzosen wirklich anstrengen wollen. Schon im Studium werden sie mit einer Fülle von Aufgaben überschüttet, aus denen sie das Wesentliche herausfiltern müssen. Sie sehen keine Probleme, die eventuell irgendwann vor der Tür stehen, sondern gehen diese an, wenn sie tatsächlich vorhanden sind. Es werden keine Probleme herbeigeredet! Schon in den Ausschreibungen der Human Resources Frankreich wird deutlich, dass Teamfähigkeit nicht die wichtigste Eigenschaft ist, die gefordert wird. Sicherlich soll sich auch ein französischer Mitarbeiter in ein Team einfügen können, dennoch sind die Jobs für Individualisten gemacht.

Es ist hier völlig normal, dass danach gestrebt wird, einer Elite anzugehören. Wer sich anstrengt, soll auch den gerechten Lohn dafür bekommen! Wer als Unternehmer sowohl deutsche als auch französische Mitarbeiter beschäftigt, wird diesen Unterschied bemerken. Wobei die Franzosen trotz aller Individualität Vorgesetzte anerkennen. Das Ziel, das der Chef vorgibt, muss erreicht werden. Es gilt, was der Vorgesetzte sagt, danach werden sämtliche Handlungen ausgerichtet.

Human Resources Frankreich gesucht? Personalvermittlungsagenturen, die sich auf die Vermittlung von Führungskräften nach Frankreich spezialisiert haben, gibt es inzwischen mehrere.

Human Resources Frankreich gesucht? Personalvermittlungsagenturen, die sich auf die Vermittlung von Führungskräften nach Frankreich spezialisiert haben, gibt es inzwischen mehrere. (#01)

Human Resources Frankreich: Führungskräfte über die Personalvermittlung finden

Human Resources Frankreich gesucht? Personalvermittlungsagenturen, die sich auf die Vermittlung von Führungskräften nach Frankreich spezialisiert haben, gibt es inzwischen mehrere.

Beispiele dafür sind:

  • GBO Personalberatung,
  • DFP Consulting
  • oder Eurojob Consulting.

Sie alle stellen den Kontakt zwischen Unternehmen, die Manager oder andere Führungskräfte suchen, und künftigen Mitarbeitern her. Dabei werden Stellen explizit ausgeschrieben oder es erfolgt die Suche nach dem passenden Mitarbeiter über das Headhunting. Human Resources Frankreich sind damit das Bindeglied zwischen den beteiligten Partnern.

Besonders hilfreich sind die genauen Kenntnisse des französischen Arbeitsmarkts, sodass Änderungen und News direkt bei den Beteiligten ankommen. Es sind Beratungen zu Einstellungsverfahren ebenso möglich wie Aussagen zu typischen Gehältern in den verschiedenen Branchen. Human Resources Frankreich nennt übrigens Gehälter von rund 50.000 Euro brutto für Tätigkeiten in der Verwaltung. Managertätigkeiten werden freilich deutlich höher vergütet, hier sind Gehälter von 60.000 bis 80.000 Euro brutto üblich. Belastbare Zahlen gibt es diesbezüglich kaum, denn auch in Frankreich gilt: Über Geld spricht man nicht!

Wer selbst im Bereich Human Resources Frankreich tätig sein möchte, kann mit einem jährlichen Bruttoeinkommen von ca. 71.000 Euro rechnen.

Wichtig: Vom Bruttogehalt werden die Sozialabgaben abgezogen, die Einkommenssteuer wird einmal jährlich im Rahmen der Steuererklärung berechnet und muss dann abgeführt werden.

Dafür ist das von den meisten Unternehmen gezahlte 13. oder 14. Monatsgehalt vorgesehen.

Video: Wichtige Kriterien bei der Auswahl einer deutsch-französischen Personalagentur

Human Resources Frankreich: Wo bewerben?

Jede Vermittlungsagentur kennt verschiedene Regionen, die im Land besonders gefragt sind und wo zahlreiche deutsche Unternehmen angesiedelt sind, die nach Verstärkung suchen. Natürlich vermitteln Human Resources Frankreich auch Mitarbeiter in französische Firmen, das Tätigkeitsfeld der Vermittlungsagenturen ist weit gefasst. Gesucht wird vor allem im Großraum Paris, wobei die Hauptstadt besonders für deutsche Auswanderer sehr reizvoll ist.

Allerdings finden die Pariser selbst, dass das Arbeitsumfeld gar nicht so attraktiv ist, und suchen ihrerseits lieber Jobs im Großraum Paris oder in anderen Regionen des Landes. Gefragt sind hier auch Nizza sowie der Bereich an der Mittelmeerküste. Des Weiteren steht das Elsass ganz oben auf der Beliebtheitsskala und bringt den großen Vorteil, wirtschaftlich sehr stark zu sein.

Hier werden wie in vielen Teilen des Landes vor allem Fach- und Führungskräfte gesucht, in erster Linie in den Ingenieurberufen. Auch für ein Praktikum finden sich zahlreiche Angebote in diesen Regionen.

Wichtig ist, dass die Profile zu den zu besetzenden Stellen passen und schon aus der Bewerbung die oben genannten, als besonders wichtig erachteten, Eigenschaften hervorgehen.

Die Agenturen, die sich mit Human Resources Frankreich befassen, klären gern dazu auf!

Video: Fernsehauftritt bei „Kaffee oder Tee“ (SWR Fernsehen)

Human Resources Frankreich: Auswahlverfahren oder Direktbesetzung?

Französische Personalagenturen schwärmen über hohe Einkommen in der Verwaltung, über die verschiedenen Profile, die gesucht werden und über ein interessantes Tätigkeitsfeld, das dem Bewerber geboten wird. Doch wie kommt der Interessent zu seinem neuen Job? Schließlich gibt es keine News in den Tageszeitungen, sondern die Jobs für Führungskräfte werden vorrangig unter der Hand gehandelt. Das heißt, dass eine Person, deren Profil auf die zu besetzende Stelle passt, direkt angesprochen wird. Der Kontakt wird seitens der Personalagenturen hergestellt, die in Absprache mit dem auftraggebenden Unternehmen handeln.

Human Resources Frankreich stellt dabei immer sicher, dass keine Mitarbeiter von Geschäftspartnern abgeworben werden. Möglich ist natürlich auch, dass sich ein Jobinteressent an die Agentur wendet und seine Unterlagen einreicht. Wird eine entsprechende Position gesucht, kann die Vermittlung an den künftigen Arbeitgeber erfolgen.

Führungskräfte genießen durch diese Vorgehensweise häufig den Vorteil, dass sie weder die gefürchteten Aufsätze zu philosophischen Themen schreiben noch graphologische Gutachten über sich ergehen lassen müssen. Französische Unternehmen sind tatsächlich sehr kreativ in der Auswahl ihrer Einstellungsverfahren!


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Asmiana -#01: _ fizkes

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply