IGBCE Entgelttabelle: das steht Ihnen zu!

In der IGBCE Entgelttabelle ersehen Sie schnell, welche Verdienstmöglichkeiten in den Branchen Bergbau, Chemie und Energie bestehen. Auch die weiteren hier aufgelisteten Lohntabellen sind aufschlussreich. Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) entstand 1997 durch Fusion der IG Bergbau und Energie (IG BE) mit der IG Chemie-Papier-Keramik (IG CPK) und der Gewerkschaft Leder (GL).

IGBCE Entgelttabelle

Die Chemie-Sozialpartner haben ihre Tarifverhandlungen im September 2018 abgeschlossen. Der neue Tarifabschluss beinhaltet eine Reihe von Fakten. Der Tarifabschluss ist für insgesamt 580.000 Beschäftigte wirksam und betrifft 1.900 Betriebe der Chemie- und Pharmaindustrie.

  • Die Tarifentgelte steigen um 3,6 Prozent
  • Der Tarifabschluss ist gültig für 15 Monate.
  • Für die ersten beiden Monate der Laufzeit ( Oktober und November 2018 ) wird ein Pauschalbetrag gezahlt. Dieser liegt bei 280 Euro für Arbeitnehmer und bei 80 Euro für Auszubildende.
  • In den Tarifbezirken Rheinland-Pfalz, Nordrhein und Hessen werden die Änderungen bereits zum 1. Oktober 2018 wirksam.

Stundenentgelte Tarifgebiet West ab 01.01.2019

Stundenentgelte Tarifgebiet West ab 01.01.2019
Entgelt-
gruppen
Stufe 0 Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
kein Branchen- zuschlag nach der 6. vollendeten Woche +15% nach dem 3. vollendeten Monat +20% nach dem 5. vollendeten Monat +30% nach dem 7. vollendeten Monat +45% nach dem 9. vollendeten Monat +53% nach dem 15. vollendeten Monat +67%
1 9,49 10,91 11,39 12,34 13,76 14,5 15,9
2 10,13 11,65 12,16 13,17 14,69 15,5 16,9
kein Branchen- zuschlag nach der 6. vollendeten Woche +10% nach dem 3. vollendeten Monat +14% nach dem 5. vollendeten Monat +21% nach dem 7. vollendeten Monat +31% nach dem 9. vollendeten Monat +35% nach dem 15. vollendeten Monat +45%
3 11,83 13,01 13,49 14,31 15,50 16,0 17,2
4 12,52 13,77 14,27 15,15 16,40 16,9 18,2
5 14,13 15,54 16,11 17,10 18,51 19,10 20,50
kein Branchenzuschlag nach der 6. vollendeten Woche +4% nach dem 3. vollendeten Monat +6% nach dem 5. vollendeten Monat +8% nach dem 7. vollendeten Monat +16% nach dem 9. vollendeten Monat +20% nach dem 15. vollendeten Monat +24%
6 15,90 16,54 16,85 17,17 18,44 19,10 19,70
7 18,57 19,31 19,68 20,06 21,54 22,30 23,00
8 19,89 20,78 21,18 21,58 23,18 24,00 24,80
9 21,07 21,91 22,33 22,76 24,44 25,30 26,10

Stundenentgelte Tarifgebiet Ost ab 01.01.2019

Stundenentgelte Tarifgebiet Ost ab 01.01.2019
Entgelt-
gruppen
Stufe 0 Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
kein Branchen- zuschlag nach der 6. vollendeten Woche +15% nach dem 3. vollendeten Monat +20% nach dem 5. vollendeten Monat +30% nach dem 7. vollendeten Monat +45% nach dem 9. vollendeten Monat +53% nach dem 15. vollendeten Monat +67%
1 9,49 10,91 11,39 12,34 13,76 14,50 15,90
2 9,73 11,19 11,68 12,65 14,11 14,90 16,30
kein Branchen- zuschlag nach der 6. vollendeten Woche +10% nach dem 3. vollendeten Monat +14% nach dem 5. vollendeten Monat +21% nach dem 7. vollendeten Monat +31% nach dem 9. vollendeten Monat +35% nach dem 15. vollendeten Monat +45%
3 10,95 12,05 12,48 13,25 14,34 14,80 15,90
4 11,58 12,74 13,20 14,01 15,17 15,60 16,80
5 13,09 14,40 14,92 15,84 17,15 17,70 19,00
kein Branchenzuschlag nach der 6. vollendeten Woche +4% nach dem 3. vollendeten Monat +6% nach dem 5. vollendeten Monat +8% nach dem 7. vollendeten Monat +16% nach dem 9. vollendeten Monat +20% nach dem 15. vollendeten Monat +24%
6 14,72 15,31 15,60 15,90 17,08 17,70 18,30
7 17,18 17,87 18,21 18,55 19,93 20,60 21,30
8 18,47 19,21 19,58 19,95 21,43 22,20 22,90
9 19,50 20,28 20,67 21,06 22,62 23,40 24,20

Chemie-Tarifvertrag: Vergütung für Auszubildende (Azubi)

Im Jahr 2018 stiegen nicht nur die Löhne. Die Ausbildungsvergütung der Auszubildenden (Azubi) der Chemie steigen ebenfalls. So stieg beispielsweise die Vergütung der Auszubildenden in den ersten beiden Lehrjahren um etwa neun Prozent an. In den beiden folgenden Lehrjahren (dem 3. und 4. Lehrjahr) stieg die Ausbildungsvergütung nur um sechs Prozent. Das Urlaubsgeld für Chemie-Azubis verdoppelte sich auf 700 Euro pro Jahr. Alle hier genannten Beträge sind Bruttobeträge.

Das Jahr 2018 hat für die Azubis der Chemie weitere Vergünstigungen gebracht. So dürfen sich Auszubildende / Azubis vor ihrer Abschlussprüfung für zwei Tage bezahlt freistellen lassen und so ihren Prüfungsvorbereitungen nachgehen.

Auch beim Urlaubsgeld hat es für Azubis kräftigen Zuwachs gegeben. Von bisher jährlich 450 Euro steigt das tarifliche Urlaubsgeld auf nunmehr 700 Euro an. Die Arbeitgeber in der Chemie und auch die IG BCE möchten mit diesen Anreizen die Attraktivität der Chemie-Branche gerade auch für Berufseinsteiger weiter steigern. So möchten man hier gezielt den Fachkräftemangel bekämpfen.

Tabelle: Vergütung für Chemie-Azubis (Auszubildende)

Vergütung für Chemie-Azubis
Ausbildungsjahr Vergütung (brutto) Urlaubsgeld
1. Jahr 980 Euro bis 1.020 Euro 700 Euro
2. Jahr 1.050 Euro bis 1.100 Euro 700 Euro
3. Jahr 1.100 Euro bis 1.150 Euro 700 Euro
4. Jahr 1.050 Euro bis 1.250 Euro 700 Euro

Die Auszubildenden der Chemie wurden im Jahr 2018 zu 91 Prozent übernommen. Etwa die Hälfte von ihnen erhielt einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Tarifverhandlungen Chemie: Zufriedenheit auf beiden Seiten

Die letzten Tarifverhandlungen endeten mit einem Ergebnis, das beide Seiten als zufriedenstellend bezeichneten. Insgesamt 580.000 Beschäftigte in 1.900 Betrieben sind von dem Abschluss betroffen – und erhalten 3,6% mehr Lohn. Die Tarifvereinbarung ist für einen Zeitraum von 15 Monaten festgeschrieben, also bis zum 31.12.2019. Besondere Gewinner sind die Auszubildenden der Chemie. Die Chemie-Azubis erhalten überproportional mehr Geld. Die Zukunft der Arbeit in der Chemiebranche war ebenfalls Gesprächsthema. Hierzu wurde von den Verhandlungspartnern BAVC ( Chemie-Arbeitgeber ) und IG BCE eine sogenannte „Roadmap Arbeit 4.0“ vereinbart.

Einigung der Chemie-Arbeitgeber und der IG BCE

Die wesentliche Vereinbarung zwischen dem BAVC und der IG BCE ist die Erhöhung der Entgelte um 3,6 Prozent für die Zeitdauer von 15 Monaten. Für Auszubildende der Chemie war eine Erhöhung der Entgelte um 6 bzw. 9 Prozent drin. Die beiden Tarifparteien vereinbarten für die ersten beiden Monate der Tariflaufzeit einen zu zahlenden Pauschalbetrag, der bei 280 Euro bzw. für Azubis bei 80 Euro liegt. Aus wirtschaftlichen Gründen kann dieser Pauschalbetrag allerdings auch wegfallen. Mehr dazu weiter unten im Artikel.

Verbesserungen wurden auch beim tariflichen Urlaubsgeld vereinbart. So stieg das tarifliche Urlaubsgeld von bisher 614 Euro auf einen Betrag von nunmehr 1.200 Euro pro Jahr.

Die neue Vereinbarung für die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie gilt in 1.900 Betrieben, in denen 580.000 Arbeitnehmer beschäftigt sind.

Mit der „Roadmap Arbeit 4.0“ haben sich die beiden Tarifpartner committed, noch während der Geltungsperiode der aktuellen Tarifvereinbarung Gespräche zur Modernisierung der Tarifverträge Chemie aufzunehmen und auch Verhandlungsergebnisse zu erzielen.

Von BAVC-Präsident Kai Beckmann wurde betont: „Diese Einigung ist ein tragfähiger Kompromiss, der harte Verhandlungen zu einem vernünftigen Ende führt“. Kai Beckmann führt weiter aus: „Wir beteiligen die Beschäftigten fair am Erfolg der Branche und bringen damit unsere Wertschätzung zum Ausdruck.“.

Beckmann sieht zudem die Notwendigkeit, die Leistungsfähigkeit der Branche zu erhalten und an die positive wirtschaftliche Entwicklung anzuknüpfen. Die gemeinsame Arbeit an der „Roadmap Arbeit 4.0“ sieht Beckmann als Signal, die moderne Arbeitswelt gemeinsam zu gestalten.

Von BAVC-Verhandlungsführer Georg Müller wird unterstrichen, dass der Chemie-Tarifabschluss keinesfalls billig sei, jedoch zur wirtschaftlichen Lage der Branche passt. Er sieht die Belastung für die Unternehmen unter der Schmerzgrenze. Dies begründet er mit der Laufzeit von 15 Monaten und der betrieblichen Differenzierung. Für die „Roadmap Arbeit 4.0“ sieht er Arbeitszeitsouveränität und Arbeitsvolumen als Themen.

Entgelterhöhung: 3,6 Prozent mehr Geld für die Dauer von 15 Monaten

Die Entgelterhöhungen werden zu unterschiedlichen Zeiten wirksam.

Gültigkeit der Tarifvereinbarungen

Gültigkeit der Tarifvereinbarungen
Tarifbezirk Wirksam ab Gültig bis
Hessen 01.10.2018 31.12.2019
Nordrhein 01.10.2018 31.12.2019
Rheinland-Pfalz 01.10.2018 31.12.2019
Baden-Württemberg 01.11.2019 30.11.2019
Bayern 01.11.2019 30.11.2019
Berlin (West) 01.11.2019 30.11.2019
Bremen 01.11.2019 30.11.2019
Hamburg 01.11.2019 30.11.2019
Schleswig-Holstein 01.11.2019 30.11.2019
Niedersachsen 01.11.2019 30.11.2019
Westfalen 01.11.2019 30.11.2019
Saarland 01.12.2019 31.12.2019
Tarifbezirk Ost 01.12.2019 31.12.2019

Wichtiger Punkt: die betriebliche Differenzierung

Ausnahmeregelungen wurden für Unternehmen vereinbart, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden. Zur Gruppe dieser Unternehmen zählt, wer im abgelaufenen bzw. laufenden Geschäftsjahr einen Verlust erwirtschaftet hat oder dessen Nettoumsatzrendite unter 3 Prozent liegt. Privileg dieser Unternehmen ist es, die Pauschalzahlung für die ersten beiden Monate der Laufzeit der Tarifvereinbarung zu streichen.

Mehr Urlaubsgeld

Das tarifliche Urlaubsgeld wurde auf nunmehr 40 Euro pro Urlaubstag angehoben. Das ergibt für die Arbeitnehmer der Chemie-Branche ein jährliches Urlaubsgeld von 1.200 Euro. Gegenüber dem bisherigen tariflichen Urlaubsgeld von 614 Euro ist dies fast eine Verdopplung. Eine Umwandlung des tariflichen Urlaubsgelds in freie Tage wurde nicht besprochen. Dies soll jedoch Gesprächsthema der „Roadmap Arbeit 4.0“ sein.

„Roadmap Arbeit 4.0“: die Agenda

Zwei zentrale Themen sehen die beiden Tarifpartner als Impulsgeber der „Roadmap Arbeit 4.0“. Dies sind die Digitalisierung und der demographische Wandel. Einzelthemen der Agenda sollen folgende Bereiche sein.

  • Arbeitsvolumen,
  • Arbeitszeitsouveränität,
  • mobiles Arbeiten,
  • Qualifizierung und
  • lebensphasenorientierte Arbeitszeit.

Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild TRAIMAK

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

1 Kommentar

  1. Avatar

    Hallo zusammen,
    meines Wissens gibt es 13 Entgeltstufen.
    Wo kann man eine vollständige Tabelle über alle Entgeltgruppen finden?
    Vielen Dank in Voraus.
    Joachim

Leave A Reply