Soziales Jahr im Ausland: So vielfältig wie die Menschen dort!

Soziales Jahr im Ausland: So vielfältig wie die Menschen dort!

Pin It

Ein soziales Jahr im Ausland – davon träumen viele Schulabsolventen schon während der letzten Monate im Klassenzimmer. Junge Erwachsene haben dabei die Möglichkeit, in eine neue Kultur einzutauchen, ein neues Land kennenzulernen und einen sinnvollen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten.

Zu wem passt ein soziales Jahr im Ausland?

Wer ein weltwärts gewandter Mensch ist, sich gerne in ein soziales Projekt außerhalb Deutschlands einbringen und dabei praktische Erfahrungen sammeln möchte, der ist in einem sozialen Jahr genau richtig. Ob das im Ausland oder in Deutschland absolviert wird, obliegt den Vorstellungen und Interessen des Bewerbers. Ein internationales, soziales Jahr ist selbstverständlich mit spannenderen Eindrücken und einem Hauch Abenteuer umgeben. Daher zieht es immer mehr Absolventen nach der Schule zunächst für ein soziales Jahr ins Ausland, bevor es dann an die Uni oder in einen Ausbildungsberuf geht.

Ein soziales Jahr im Ausland unterscheidet sich nicht vom FSJ in Deutschland. Es ist an die gleichen Regelungen gebunden und lediglich mit einem etwas größeren Aufwand verbunden. (#01)

Ein soziales Jahr im Ausland unterscheidet sich nicht vom FSJ in Deutschland. Es ist an die gleichen Regelungen gebunden und lediglich mit einem etwas größeren Aufwand verbunden. (#01)

Was ist ein soziales Jahr im Ausland?

Ein soziales Jahr im Ausland unterscheidet sich nicht vom FSJ in Deutschland. Es ist an die gleichen Regelungen gebunden und lediglich mit einem etwas größeren Aufwand verbunden. Für eine Dauer von sechs bis zwölf Monaten wird freiwillig eine soziale Arbeit im Ausland geleistet. Dabei sammeln FSJler jede Menge Berufserfahrung und nutzen diese später, um sich bei der Berufsfindung zu orientieren.

Wer kann ein soziales Jahr im Ausland absolvieren?

Grundvoraussetzung für ein soziales Jahr außerhalb Deutschlands ist, dass man zwischen 16 und 27 Jahre alt ist. Jüngere oder ältere Bewerber können für ein FSJ nicht berücksichtigt werden. Außerdem sollte man körperlich fit und möglichst belastbar sein. In vielen Fällen ist der Job mit einem großen Engagement und manchmal auch mit einer psychischen Belastung verbunden. Daher wird beim FSJ im Ausland oft vorausgesetzt, dass man zumindest über grundlegende Sprachkenntnisse des jeweiligen Landes verfügt. In anderen Fällen wiederum reicht das Schulenglisch für die Verständigung im Auslandsjahr aus.

Typische Tätigkeiten und Inhalte für Freiwilligendienste

Es gibt zwei verschiedene Bereiche, in denen Freiwilligenarbeit angeboten wird: den sozialen und den kulturellen Bereich. Zum sozialen Bereich gehören zum Beispiel die Betreuung von Menschen, die Pflege oder Versorgung von Hilfsbedürftigen, die Erziehung und Haushaltsführung. Hierbei sind soziales Engagement und Feingefühl für andere Menschen gefragt. Projekte aus dem kulturellen Bereich befassen sich häufig mit der Jugendbildung.

Wer ein soziales Jahr im Ausland absolvieren möchte, ist über den Träger versichert. Der Versicherungsschutz umfasst die Unfallversicherung, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung. (#02)

Wer ein soziales Jahr im Ausland absolvieren möchte, ist über den Träger versichert. Der Versicherungsschutz umfasst die Unfallversicherung, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung. (#02)

Wie sind die soziale Absicherung und Finanzierung beim FSJ geregelt?

Wer ein soziales Jahr im Ausland absolvieren möchte, ist über den Träger versichert. Der Versicherungsschutz umfasst die Unfallversicherung, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung. Außerdem kommt der Träger des FSJ für die Kosten für Unterbringung und Verpflegung auf und zahlt im Auslandsjahr für die freiwillig geleistete Arbeit ein Taschengeld. Eine darüber hinausgehende Bezahlung ist für Freiwilligendienste nicht vorgesehen. Aufgrund des Umfangs und der Bestimmungen im Ausland ist zudem die Aufnahme eines Nebenjobs in der Regel nicht möglich.

Soziales Jahr im Ausland: wissenswerte Fakten

  • Interessenten für ein FSJ müssen zwischen 16 und 27 Jahre alt sein.
  • Grundsätzlich kann Freiwilligenarbeit in jedem Land der Welt absolviert werden.
  • Voraussetzungen für die Stellen sind meistens Sprachkenntnisse, ein weltwärts gewandtes Wesen und die physische wie psychische Belastbarkeit.
  • Der Träger für ein internationales Projekt beim FSJ muss in Deutschland seinen Hauptsitz haben.
  • Inhaltlich sind die Projekte entweder sozial oder kulturell ausgerichtet.
  • Im sozialen Jahr bietet der Träger Versicherungsschutz, Unterkunft, Logis und ein Taschengeld.

Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: ACP prod -#01: Jamie Wilson -#02:  Jörg Lantelme

Pin It

Über 

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Sabrina MüllerSoziales Jahr im Ausland: So vielfältig wie die Menschen dort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.