Checkliste Bewerbungsunterlagen

Das Anschreiben

  • Schreiben Sie keinen Roman. Eine DIN A4 Seite ist ausreichend und sollte mindestens in Schriftgröße 10 geschrieben sein.
  • Nennen Sie in der Betreffzeile die Stellenanzeige, auf die Sie sich bewerben, vermeiden Sie : „Betreff: …“ oder nur „Bewerbung“.
  • Wenn Sie den Namen herausfinden konnten, reden Sie den Ansprechpartner persönlich an.
  • Stellen Sie zuerst den persönlichen Bezug zwischen Ihnen und dem Unternehmen her (z. B. „… mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen. Aufgrund von A und B bewerbe ich mich …“)
  • Machen Sie unbedingt deutlich, warum Sie sich bei diesem Unternehmen bewerben und schneiden Sie Ihr Profil auf die Anforderungen der Stelle zu.
  • Beschreiben Sie Ihre Fachkenntnisse, Berufserfahrungen und persönlichen Fähigkeiten, die für die ausgeschriebene Stelle relevant sind.
  • Wenn Sie Ihre Stärken hervorheben, belegen Sie diese auch mit Fakten.(z.B. Wo haben Sie diese Fähigkeit schon unter Beweis stellen können?)
  • Wird nicht ausdrücklich ein Gehaltswunsch gefordert, besprechen Sie dieses Thema lieber, sollten Sie eingeladen werden.
  • Abschlussformel: Wählen Sie eine positive, zuversichtliche Formulierung z. B. „..ich freue mich in Kürze von Ihnen zu hören.“
  • Vermeiden Sie Konjunktive wie „würde“ oder „könnte“.

Der Lebenslauf

  • Falls Sie Ihr Bewerbungsfoto nicht bereits auf einem separaten Deckblatt platziert haben, platzieren Sie es in den rechten oberen Bereich
  • Der tabellarische Lebenslauf ist in zwei Spalten aufgeteilt: Die linke Spalte enthält die Zeitangaben und die rechte Spalte die sachlichen Inhalte.
  • Zeitangaben sind auf den Monat genau und einheitlich anzugeben (Monat/Jahr).
  • Der Lebenslauf kann chronologisch oder umgekehrt chronologisch strukturiert werden. Bei der chronologischen Strukturierung beginnen Sie mit den ältesten Angaben zu deinem Lebenslauf, z. B. mit dem letzten Arbeitszeugnis. Bei der umgekehrt chronologischen Strukturierung beginnen Sie mit den aktuellsten Angaben.
  • Inhaltlich sollte der Lebenslauf gut strukturiert sein. In der Regel können Sie sich an den folgenden vier Hauptrubriken orientieren: „Persönliche Daten“, „Ausbildung“, „Berufserfahrung“ und „Besondere Kenntnisse“.
  • Am Ende des Lebenslaufs vermerken Sie links den Ort und das Datum sowie darunter die Unterschrift mit Vor- und Zuname.

Einen Muster-Lebenslauf finden Sie hier kostenfrei zum Download

Die Anlagen

  • Fügen Sie nur für die Stelle relevante Zeugnisse bei.
  • Sollten Sie sich per E-Mail bewerben, achten Sie darauf, dass die Dateigröße aller Unterlagen maximal 3MB beträgt.

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply