Berufe mit Zukunft: Diese Aus- und Weiterbildungen lohnen sich

Berufe mit Zukunft: Diese Aus- und Weiterbildungen lohnen sich

Pin It

Der Arbeitsmarkt ist so dynamisch wie nie zuvor.  Heute sind Arbeitnehmer flexibel, und sie entwickeln sich ständig weiter. Dabei gibt es ein paar Berufe, die in Zukunft immer häufiger gefragt sein werden. Ein Berufseinstieg oder eine Weiterbildung für diese Berufe mit Zukunft sind daher gute Karriereentscheidungen.

Was machen Berufe mit Zukunft aus?

Es ist nur schwer möglich, genau hervorzusagen, mit welchen Zertifikaten und Kenntnissen man sich auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft definitiv behaupten kann. Denn neue Entwicklungen in allen Bereichen des Alltags ändern nahezu täglich den Kurs unseres Lebens. Dennoch gibt es ein paar Sparten, die recht vielversprechend sind. Interessanterweise sind es nicht die ausgefallenen Nischenberufe, die für Berufseinsteiger besonders gute Aussichten darstellen. Viele der Berufe mit Zukunft sind altbekannte Klassiker.

 

Viele der Berufe mit Zukunft sind altbekannte Klassiker.(#01)

Viele der Berufe mit Zukunft sind altbekannte Klassiker.(#01)

Altenpfleger: Berufszweig mit guten Aufstiegschancen

Berufe in der Altenpflege sind wenig beliebt. Sie haben aus vielen Gründen einen schlechten Ruf. Überstunden, undankbare Arbeiten und schlechte Bezahlung sind da nur ein paar Beispiele. Mit Blick auf die kommenden Jahrzehnte könnte sich dies jedoch ändern. Eine stetig alternde Gesellschaft braucht Altenpfleger mehr denn je. Da es aktuell ein enormes Defizit für qualifizierte Arbeitskräfte gibt, wird auf Hochtouren daran gearbeitet, das Berufsfeld attraktiver zu gestalten.

Wer sich momentan für eine Karriere in der Altenpflege entscheidet, auf den warten viele Vorteile:

  • Nahezu freie Job-Wahl
  • Abwechslungsreiche Berufsfelder
  • Faire Bezahlung bereits ab Einstiegsniveau
  • Sehr gute Aufstiegschancen

Nicht nur an der Berufsbasis fehlt es an Fachkräften in der Altenpflege. Auch im mittleren und höheren Management sind Schlüsselpositionen unbesetzt. Aus diesem Grund ist auch ein passendes Studium eine interessante Wahl für Personen, die einen Beruf mit Zukunft suchen. Aber nicht nur in der Altenpflege stellt die alternde Gesellschaft in Zukunft höhere Ansprüche.

Allgemein sind Berufe im Bereich von Medizin und Pflege mehr gefragt denn je:

  • Optiker
  • Apotheker
  • Physiotherapeut
  • Und viele mehr

Dabei ist es nicht immer notwendig, ein Hochschulstudium zu absolvieren, um eine lukrative Karriere innerhalb dieses Berufsfeldes zu begehen. Vor allem auch innerhalb des privaten Sektors stehen die Chancen gut. Hochwertige Servicedienstleistungen, auf die Altersgruppe 50+ zugeschnitten, finden reißenden Absatz.

Allgemein sind Berufe im Bereich von Medizin und Pflege mehr gefragt denn je. (#02)

Allgemein sind Berufe im Bereich von Medizin und Pflege mehr gefragt denn je. (#02)

Lehrer und Kindergärtner

Ein weiteres Berufsfeld, das mit einem enormen Fachkräftemangel zu kämpfen hat, ist die Bildung und das auf allen Ebenen. Vom Kindergarten bis hin zum Uni-Hörsaal: Erzieher, Lehrer und Professoren sind schwer gefragt. Der Quereinstieg in einen dieser Berufe wird daher für viele Arbeitsuchende immer interessanter. Aber auch eine Ausbildung in der Branche hat Zukunftspotenzial.

Auch hier verlagert sich das Angebot zunehmend in den privaten Bereich, vor allem für die frühe Kindeserziehung. Staatliche Kindergärten werden durch das wachsende Angebot von privaten Optionen begleitet.

IT & Elektrotechnik

Es scheint offensichtlich, dass der Bereich IT Berufe mit Zukunft bereithält. Denn unser Alltag wird mehr und mehr durch die Digitalisierung dominiert. Innerhalb des Feldes IT gibt es eine Reihe von Unterbereichen. Somit kann man sich hier auf ein Feld spezialisieren, das zu den eigenen Interessen und Fähigkeiten perfekt passt.

Ob es um die Programmierung von Smartphone-Software geht oder das Thema Datenschutz, es ist für jeden etwas zu finden. Der Einstieg in das Berufsfeld ist in der Regel über ein Hochschulstudium zu sichern. Aber auch hier ist ein Quereinstieg möglich. Die IT-Branche arbeitet häufig auf der Basis von Resultaten und nicht auf der Basis von Ausbildungsnachweisen. Dies liegt vor allem daran, dass die Branche so schnelllebig ist, dass frisch ausgebildete Studenten bereits am ersten Tag im Berufsalltag neuen Phänomenen gegenüberstehen. Eine echte Chance für motivierte Selbstlerner.

In Sachen Elektronik ist die Welt ähnlich schnell unterwegs. Täglich werden neue Gadgets entwickelt, die uns den Alltag erleichtern sollen. Im Wochentakt finden sich Modelle, die schneller, größer, kleiner und immer effizienter sind als der Vorgänger.

Aber nicht nur in der Unterhaltungselektronik finden sich Berufe mit Zukunft für Elektroniker:

  • Automobilbranche
  • Medizintechnik
  • Landwirtschaft
  • Industrie
In Sachen Elektronik ist die Welt ähnlich schnell unterwegs. Täglich werden neue Gadgets entwickelt, die uns den Alltag erleichtern sollen.(#03)

In Sachen Elektronik ist die Welt ähnlich schnell unterwegs. Täglich werden neue Gadgets entwickelt, die uns den Alltag erleichtern sollen.(#03)

Transport, Logistik und Vertrieb

In den vergangenen Jahrzehnten hat der globale Handel einen echten Aufstieg erfahren. Ein Grund dafür ist der enorme Anstieg des Internethandels. Kaum ein Land, in dem das Käuferinteresse sich nicht mehr und mehr auf die virtuellen Plattformen verlagert. Wenn die werdenden Eltern aus München dann das neue Babybett aus Australien bestellen, muss eine effektive Logistikkette geschaffen werden. Um die steigende Nachfrage für nationale und internationale Logistiklösungen decken zu können, werden Spezialisten dringend benötigt. Die Ausbildung im Logistikbereich ist ein guter Einstieg in die Welt des Transports und des Handels.

Neben der Planung, ist natürlich auch die aktive Arbeit im Transport notwendig. Berufskraftfahrer, Frachtkapitäne und Piloten werden in den kommenden Jahrzehnten vermehrt benötigt.

Nahrung und Ernährung

Zwei Berufsfelder, die auf den ersten Blick recht ähnlich scheinen, bringen auf den zweiten Blick eine enorme Fülle von ganz unterschiedlichen Zukunftsberufen mit sich. In Anbetracht unserer stetig wachsenden Weltbevölkerung, rückt das Thema Nahrung immer mehr in den Fokus der Wirtschaft und der Wissenschaft. Die speziellen Anforderungen, die die mehr als 7,5 Milliarden Erdenbürger mit sich bringen, stellen neue Herausforderungen an die Nahrungsmittelindustrie.

Berufe mit Zukunft sind hier in den Sektoren der Landwirtschaft, der Nahrungsmittelverarbeitung und sogar der Lebensmittelverpackung zu finden. Dabei gibt es ein paar Nischenbereiche zu entdecken, die schon bald im Fokus stehen werden.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die sogenannte urbane Landwirtschaft. Städtebauer adressieren eine Vielzahl von Problemen:

  • Platzorientierter Nahrungsanbau
  • Optimierte Transportwege
  • Organischer Anbau

Dachgärten, Untergrundplantagen und Hinterhoffelder sind in immer mehr Innenstädten zu finden. Die alternative Lebensmittelproduktion verlangt sehr spezielles Wissen zum Thema. Das Urban Gardening hält ohne Frage Berufe mit Zukunft bereit.

Aber auch das Thema Ernährung wird immer wichtiger. Vor allem in der westlichen Gesellschaft ist zu beobachten, dass sich ein gefährlicher Trend von unzureichend gesunder Nahrung durchgesetzt hat. Das Resultat ist ein Anstieg von Krankheiten, die sich in direkten Zusammenhang mit schlechter Ernährung bringen lassen. Die dadurch verursachten Kosten sind für viele Länder untragbar geworden. Auch die steigende Mortalitätsrate ist bedenklich. Ernährungsexperten sind daher ein unverzichtbarer Teil des Alltags der Zukunft. Sie werden in Schulen, Krankenhäuser und in vielen weiteren Einrichtungen benötigt.

Das Urban Gardening hält ohne Frage Berufe mit Zukunft bereit.(#04)

Das Urban Gardening hält ohne Frage Berufe mit Zukunft bereit.(#04)

Umweltschutz

Wer nun an Greenpeace und Ölplattformen denkt, der hat weit gefehlt. Denn der Umweltschutz hat seinen Weg in den politischen wie gesellschaftlichen Alltag gefunden. Das wachsende Interesse daran, den Planeten auch für zukünftige Generationen bewohnbar zu halten, kreiert unzählige Berufe mit Zukunft.

Dies sind dabei in allen denkbaren Branchen zu finden:

  • Nahrungsmittelindustrie
  • Textilindustrie
  • Transportwesen
  • Energieversorgung

Es handelt sich generell um zwei Hauptbereiche: Zum einen sollen alternative Wege gefunden werden, unseren hohen Energiebedarf zu decken. Technologien wie Solarenergie und Windenergie müssen dafür profitabel in den Alltag von Industrie und Konsumenten eingebunden werden. Zum anderen wird der Fokus auf das Thema Recycling und Upcycling gelegt. Ein Beispiel dafür sind die Müll-Designer. Diese Berufsgruppe beschäftigt sich damit, anfallenden Müll in neue Produkte zu verwandeln. Das Resultat sind Teppiche aus Plastikflaschen oder Baumaterialien aus Brennrückständen.

Für Interessierte gibt es diverse Wege, einen Einstieg in einen dieser Berufe mit Zukunft zu finden. Eine Ausbildung im Design-Feld ist ebenso gefragt wie ein Studium im Produktdesign.

Textilindustrie

Wir tragen Kleidung, und das täglich. Einige von uns wechseln das Outfit gleich mehrfach am Tag. Und mit der Erschließung immer neuer Weltmärkte, finden sich immer mehr potenzielle Käufer für Textilien aller Art. Die Textilindustrie boomt daher auf allen Kontinenten. Entsprechend finden sich auch hier viele Berufe mit Zukunft. Eine Ausbildung zum Schneider ist der ideale Einstieg in die Modewelt. Es ist wichtig, das Handwerk von Grund auf zu lernen, um die Arbeit mit Stoffen zu verstehen. Ein Studium für Modedesign ist ebenfalls eine Alternative.

Tipp

Die Industrie und die Forschung arbeiten unentwegt daran, die Textilien der Zukunft zu schaffen. Moderne Materialien sind nachhaltig und zum Beispiel in der Lage, die vom Körper produzierte Elektrizität für integrierte Elektronik zu verwenden. Eine komplette Produktsparte, die sich aktuell im Aufbau befindet und enormes Potenzial in sich trägt.

Eine Ausbildung zum Schneider ist der ideale Einstieg in die Modewelt. Es ist wichtig, das Handwerk von Grund auf zu lernen, um die Arbeit mit Stoffen zu verstehen. (#05)

Eine Ausbildung zum Schneider ist der ideale Einstieg in die Modewelt. Es ist wichtig, das Handwerk von Grund auf zu lernen, um die Arbeit mit Stoffen zu verstehen. (#05)

Marketing und Vertrieb

Auch hier sind es die wachsenden Weltmärkte, die die Nachfrage für Marketing- und Vertriebsspezialisten anheben. Die Ausweitung von urbanen Regionen und die damit zusammenhängende Erweiterung von Konsumenten bergen hohe Einnahmemöglichkeiten für Unternehmen aller Branchen. Möchten die Unternehmen die neuen Märkte gezielt erschließen, ist viel Expertise gefragt. Werbeagenturen suchen händeringend nach Bewerbern, die die stressige Werbewelt zu ihrem Karriereweg machen möchten.

Mit der steigenden Konsumentenzahl steigt auch der Bereich des B2B-Vertriebs. Der globale Wettbewerb ist enorm. Beste Qualität zum besten Preis ist gewünscht, und entsprechende Angebote sind überall zu finden. Wer sich durchsetzen möchte, benötigt qualifizierte Fachkräfte. Der Vertrieb bietet daher auf nationaler und globaler Ebene Berufe mit Zukunf

Video: Was soll ich werden? Berufe mit Zukunft

Finanzsektor

Der Finanzsektor ist in ständiger Bewegung. Um dem hohen Druck der Finanzwelt standzuhalten, müssen Dienstleister unentwegt passende Produkte finden. Da sich die allgemeine Einstellung der Verbraucher dahin verlagert, dass die Dienstleister mit guten Leistungen überzeugen müssen, finden sich hier viele Berufe mit Zukunft. Denn vorbei sind die Zeiten, in denen Kunden mit gesenktem Haupt in die Bank kamen, um Hilfe zu erbitten. Heute ist eine hohe Erwartungshaltung zu finden, und Unternehmen müssen sich entsprechend diesen Verbraucherwünschen anpassen.

Dies führt dazu, dass der Finanzsektor qualifiziertes Personal benötigt:

  • Bankkaufmann
  • Steuerberater
  • Finanzplaner

Fazit: Berufe mit Zukunft

Ob man einen neuen Berufszweig sucht oder die ersten Schritte in die Arbeitswelt plant: Berufe mit Zukunft sind in allen Branchen zu finden. Denn entgegen vieler Gerüchte, sind es auch heute noch die klassischen Berufsfelder, die auf lange Sicht Bestand haben. Natürlich ist es auch möglich, sich auf aktuelle Nischenmärkte mit Wachstumspotenzial zu konzentrieren. Wichtig ist es, einen Beruf zu finden, der die individuellen Ansprüche abdeckt. Denn die besten Aufstiegschancen nützen wenig, ist man in seinem Arbeitsalltag unzufrieden.


Bildnachweis:©Shutterstock – Titelbild:Maridav – #01:kurhan – #02:Studio 72 – #03:Nomad_Soul – #04:Monkey Business Images – #05:Undrey

Pin It

Über 

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Sabrina MüllerBerufe mit Zukunft: Diese Aus- und Weiterbildungen lohnen sich